Bücher

Es begab sich zu einer Zeit, als stumme Worte ihren Weg zu Papier fanden, um dort frei zu atmen...

So oder ähnlich fühlte es sich im Jahr 1995 an, als ich zum ersten Mal den Stift in die Hand nahm, um ein Gedicht zu schreiben. Während die Worte ungefiltert auf das Papier flogen, brannten die Kerzen nieder und im Hintergrund lief die Musik von Atrocity und Theatre of Tragedy. Als das erste Stück "Die Liebe" fertig war, war es lediglich der Auftakt zu weiteren Schriften, die sich nach und nach dazu gesellen sollten.

Mit der Zeit kamen drei Gedichtbände zusammen, die ich eines Tages in "Seelenwerke" zusammenfassen sollte. Mit den Jahren veränderte sich auch meine Perspektive über viele Dinge, doch die Leidenschaft zum Schreiben ist geblieben. Daher änderte sich mit jedem Buchprojekt auch das Konzept, sowie die Ausrichtung; vom epischen Gedicht-/Lyrikband ("Seelenwerke"), über Prosa/Geschichte und Metalsoundtrack ("Aschendämmerung"), bis hin zum Kurzgeschichtenband ("Gedankenreisen"), der nach dem Minimalprinzip die innere Welt des Lesers erschüttert. Auch ein Mini Roman ("Im Land der Götter") und die aktuelle Geschichtensammlung ("Dornenpfade") sind an Bord, um Geschichten uns Lyrik auf unterschiedliche Weise zu vereinen.

Anbei die Liste meiner geschriebenen Bücher., inklusive  Leseproben.

Enjoy!

"Seelenwerke"

Der Sammelband umfasst die Gedichtbände "Flammenschriften", "Feuertaufe" und "Lichtbringer" und vereint die Trilogie mit zahlreichen Fotos auf 200 Seiten.

"Aschendämmerung"

Multimediales Buchprojekt mit Lyrik und einer Kurzgeschichte, die inhaltlich sowohl Prequel als auch Fortsetzung von "Seelenwerke" ist. Inklusive Soundtrack und Video unserer Band ANIMA MORTALIS

"Gedankenreisen"

Sammlung von Kurzgeschichten; jede Geschichte umfasst maximal 3 Sätze.

"Im Land der Götter"

 

„Im Land der Götter“ vereint Lyrik mit einer Geschichte und ist gleichermaßen ein Reisebericht durch Ägypten und die innere Seelenlandschaft.

"Dornenpfade"

 

"Das Leben ist eine Reise, die den Jahreszeiten ähnelt:

 

Wir werden geboren und wachen im Frühling unseres Lebens auf.

 

Im Sommer genießen wir, bauen uns eine Berufung, eine Familie oder etwas anderes, langfristiges auf, von dem wir uns wünschen, dass es uns den Rest des Lebens begleiten wird.

 

Im Herbst unseres Lebens ernten wir unsere Erfahrungen, gewinnen mit jedem Jahr immer mehr Weisheit.

Wir blicken dem Winter gelassen entgegen, an dessen Ende wir unsere Augen zum letzten Mal schließen werden.“